Aktuell  

Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


Laufend neue Junghundekurse


Laufend neu NADAG Anfängerkurs
auf Anfrage !


W e l p e n
Spiel- und Sozialisationgruppe
(siehe Aktuell / Workshops)


   

Sachkundennachweis SKN

Obligatorischer Hundekurs (SKN)

Am 1. September 2008 ist das neue Tierschutzgesetz in Kraft getreten, wonach Hundehalter einen obligatorischen Kurs mit dem Hund zu absolvieren haben.

Ziel dieses Obligatoriums ist es, den Hundehaltenden die richtige Haltung und den richtigen Umgang mit dem Hund zu lehren.
Wer also künftig einen Hund erwirbt - egal welche Rasse oder Grösse - egal ob vom Züchter, aus dem Tierheim oder von privat - ist von Gesetzes wegen verpflichtet, den Sachkundenachweis Hund zu erwerben.

Das neue Tierschutzrecht schreibt für jedermann, der seit dem 1. September 2008 einen Hund erwerben und halten will, das Erbringen eines sogenannten Sachkundenachweises
vor. Der praktische Kurs muss dabei von allen Haltern mit jedem weiteren Hund absolviert werden. Ersthundehalter, d.h. Personen, auf deren Namen noch nie ein Hund
registriert wurde, sind zusätzlich auch zu einer theoretischen Ausbildung verpflichtet.

Ab September 2010 muss der theoretische Teil des Sachkundenachweises dann jeweils vor dem Erwerb des ersten Tieres und der praktische innerhalb eines
Jahres nach der Anschaffung jedes Hundes erbracht werden. Personen, die ihren Hund bereits vor September 2008 gehalten haben, sind (bezüglich dieses Tieres) von sämtlichen Kursen befreit.

Wer bietet diese Kurse an?
Nur vom BVET offiziel anerkannte Organisationen und Personen dürfen Sachkundenachweis-Kurse anbieten. Diese sind auf der Homepage www.tiererichtighalten.ch aufgeführt.

Was passiert wenn man diese Kurse nicht besucht?
Wird jemand erwischt, der die Kurse nicht absolviert hat, muss er diese innert Kürze nachhohlen. der Gesetztgeber behält sich aber einen recht umfassenden Katalog von anzuordnenden Massnahmen vor, wenn ein säumiger Hundehalter respektive dessen Hund aufällig oder sogar aufgrund eines Beissunfalls gemeldet wird.

Anmeldung: www.hundeerziehung-step-by-step.ch oder mail